Promotion


Gefällt Ihnen der nachfolgende Beitrag? Ja?

... dann unterstützen Sie uns bitte durch den Besuch unserer Sponsoren-Webseiten (rechts neben dem Beitrag)
und durch Weiterverbreitung über die am Artikel-Ende sichtbaren SHARE-Buttons!
Vielen, herzlichen Dank!

Freitag, 24. Januar 2014

Alle neun Minuten ein Einbruch ist genug!

Chr.v.Siebenthal
8252 Schlatt
052 657 18 83



Alle neun Minuten ein Einbruch ist genug















Dank uneingeschränkter Personenfreizügigkeit,können sich Kriminelle und Taschendiebe in unserm Lande frei bewegen und die Grenze passieren wie sie wollen.

Die Kriminellen kommen ungehindert über unsere offenen Grenzen und sind mit der Beute über alle Berge,bis die Polizei in Aktion tritt.Eine kürzliche Studie hat ergeben,dass alle 9 Minuten ein Einbruch stattfindet.Laut Bundesverfassung ist unsere Landesregierung verpflichtet,uns vor solchem Unheil zu schützen.

Doch die machen sich’s leicht.Der Hausbesitzer soll Kugelsichere Fenster,Alarmanlagen und einbruchsichere Türen für einige zehntausend Franken anschaffen und das Problem sei gelöst.Dass endlich gegen die uneingeschränkte Eiwanderung etwas getan werden muss,fällt unsern EUhörigen Bundesrätinnen­-Räte nicht ein.Die fürchten sich vor einer Reaktion aus ihrer Befehlszentrale in Brüssel und behaupten,die Bilateralen werden gekündigt.

Zu den Bilateralen gehört aber auch das Landverkehrsabkommen,wäre ja schön ,wenn wir wieder ohne Stau in den Tessin fahren könnten.Dann die vielen Milliarden Zahlungen und die Handelsbillanz ist um zwanzig Milliarden zu Gunsten der EU.Dass die EU einen solchen Handelspartner verärgern oder gar Verträge anullieren will,glaubt wohl kein vernünftiger Mensch.

Also alles blaue Luft,was der Bundesrat von sich gibt.Nimmt man alle andern Nachteile welche die ungebremste Eiwanderung mit sich bringt unter die Lupe ist es höchste Zeit wenn das Volk nun ein Zeichen setzt und die Voksinitiative gegen Masseneinwanderung mit einem wuchtigen Ja annimmt.

Chr.v.Siebenthal
8252 Schlattred


Gemischt

Gefällt Ihnen der nachfolgende Beitrag? Ja?
 
... dann unterstützen Sie uns bitte durch den Besuch unserer Sponsoren-Webseiten (rechts neben dem Beitrag) und durch Weiterverbreitung über die am Artikel-Ende sichtbaren SHARE-Buttons! Vielen, herzlichen Dank!